Kokoni

Kokoni

Kokoni Rüde "Maggas" Foto: Paula Heikkinen Lehkonen co. OKA


Kokoni, Melitaio Kynideo, Alopekis

Den kleinen griechischen Haushund gibt es in zwei Varianten, bisher gab es die Bezeichnung Melitaio Kynideo für den langhaarigen und Alopekis für den kurzhaarigen Hund. Die langhaarige Variante wurde jetzt unter der offiziellen Rassenezeichnung "Kokoni" in Griechenland auf nationaler Ebene anerkannt.

Kokoni

Der Kokoni ist in ganz Griechenland verbreitet. Er ist ein Begleithund, der Besucher meldet und kleine Haustiere bewacht. Er gehört zur FCI-Gruppe 9.
Schon in der Antike wurden diese Hunde auf zahlreichen Abbildungen dargestellt, die ihre innige Beziehung zur griechischen Familie offenbarten.
Der Kokoni ist ein kleiner Hund, von den Proportionen her länger als hoch. Sein Fell ist kurz im Gesicht und an den Vorderseiten der Läufe, mittellang am Hals und am Rumpf und länger an der Rute und der Behosung. Der Kopf ist dreieckig mit Kippohren, die Rute wird im Halbkreis aufgebogen getragen.
Seine Bewegungen sind schnell und lebhaft, frei und leicht mit viel Schub aus der Hinterhand.
Er ist aufgeweckt, fröhlich, intelligent und treu.
Alle Farben sind zugelassen.
Größe: für Rüden 24-38 cm, für Hündinnen 23-27 cm
Gewicht: 4-8 kg


Alpopekis

Der Alopekis ist die kurzhaarige Variante, die in allen Eigenschaften dem Kokoni gleicht. Es kommen auch stehohrige Hunde vor.


Alopekis Hündin "Sappho" Foto: Paula Heikkinen Lehkonen, co. OKA

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

<<< zurück (back) Molossos Epirou
>>> weiter (next) Gekas


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken